Liked on YouTube: Dampfen statt Rauchen Teil 19 Wissenschaftlicher Betrug und schlechter Journalismus

In der früheren Version dieses Videos habe ich unzulässigerweise behauptet, Frau Alexandra Grossmann hätte Bullshit verzapft und ihr Gehirn nicht benutzt. Dafür entschuldige ich mich. Sie hat nicht Bullshit sondern Unsinn verzapft und selbstverständlich ihr Gehirn benutzt, nur halt leider nicht dazu, die von ihr zitierten Quellen auf Plausibilität zu prüfen. Den Ablauf des Falls erläutere ich in einem kurzen Vorspann dieses Videos, in dem ich kritische Passagen unkenntlich gemacht habe.

Soziale Medien
Bernd Mayer auf Facebook: ift.tt/2SKtra6
Bernd Mayer – Youtube Playlist (erstellt von Norbert Schmidt alias Zillatron): bit.ly/2NP30gD
Dampfen statt Rauchen – Youtube Playlist auf dampfe.info: bit.ly/2LyoTyu
Interessensvertretung E-Dampfen (IG-ED): ig-ed.org
E-Dampfen-Forum: ift.tt/2zq2zDk
Dampfertreff: ift.tt/2SJzbR5
Vapoon: vapoon.de
Vapers.Guru: www.vapers.guru

Bernd Mayer – Publikationsverzeichnis (Medline): bit.ly/2KR4bhY

Link zum Poster: bit.ly/2HDsblz

Link zum Arbeitgeber von Frau Dr. Grossmann: www.stroeer.de
Impressum: ift.tt/2O5lo9k

Aufgrund der Parallelen zu einem früheren Fall: Auszüge aus einem offenen Brief der Universität Graz an das Bundesinstitut für Risikobewertung vom 13. Mai 2015, der von der derzeitigen Rektorin, Frau Univ.-Prof. Christa Neuper, unterzeichnet wurde. Schlechte Aussichten für einen Maulkorb. 🙂

“Namens des Rektorats kann ich Ihnen versichern, dass durch die Stellungnahme des Herrn Professor Dr. Mayer keinesfalls die Position der Universität Graz ausgedrückt wurde. Dies wäre allein schon aufgrund der Befugnisse und der gesetzlichen Kompetenzlage nicht möglich, da nur das Rektorat zu einer formalen Außenvertretung der Universität berufen ist. Es handelt sich daher um Äußerungen, die nur der Freiheit der Lehre und Forschung des einzelnen Wissenschaftlers zuzurechnen sind.”

“Dem Rektorat stehen keine Möglichkeiten zu Gebote, namens der Universität als Arbeitgeberin den wissenschaftlichen Disput einzugreifen. Dem steht die im österreichischen Staatsgrundgesetz garantierte Freiheit der Wissenschaften und ihrer Lehre ebenso entgegen wie die Unmöglichkeit, als Rektorat in dem konkreten Wissenschaftsgebiet eine fachliche Stellungnahme abgeben zu können.”

via YouTube Dampfen statt Rauchen Teil 19 Wissenschaftlicher Betrug und schlechter Journalismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.